Sonntag, 24. August 2014

POWERMAN Austria -Weyr 2014

Platz 2 im Radsplit / Platz 6 Duathlon 2er Staffel

Nach 2 Wochen krankheitsbedingter Trainingspause quälte ich mich mehr schlecht als recht durch eine Woche Training als Vorbereitung für den Duathlon in Weyer.
Um 5:30Uhr läutete der Wecker (nach nur 3h Schlaf - dank des Lärmpegels des FF-Fests in Krummnußbaum) und der Blick aus dem Fenster bot ein wenig erfreuliches Bild - trüb und regnerisch. Am liebsten wäre ich daheim geblieben wären da nicht Alexander Lugner (Arbeitskollege) und die 64€ Startgeld die ich bereits bezahlt hatte Somit gings unausgeschlafen und ohne Motivation nach Weyer.

Um 8:30Uhr starte Alex auf die 5km Laufstrecke während ich in der Wechselzone beim TT-Bike wartete. Bereits nach wenigen Minuten begann es in Strömen zu regnen bei nur 12°C. Nach knapp über 18min kam Alex schon wieder in die Wechselzone gesprintet und der Chip/Startnummer waren schnell getauscht.
Eigentlich dachte ich mir, dass ich keine Leistung bringen kann weil ich krank war und nahm mir vor, einfach 310W runter zu spulen. Der Blick auf das Powermeter zeigte aber ein anderes Bild und so konnte ich die 44min31sec sogar recht locker mit 330W+ fahren. Dennoch hatte ich den Gedanken im Hinterkopf, nicht überziehen zu dürfen um nicht auf halber Strecke einzugehn und so kam ich leider mit Reserven ins Ziel! Umso mehr überraschte mich die tolle Zeit die mir Platz 2 im Radspit (2er Staffel) bescherte.
Beim zweiten Wechsel verloren wir durch ein Missgeschick rund 10sec dafür war Alex auf den zweiten 5km wieder recht schnell und so erreichten wir Platz 6 in der Gesamtwertung.

Für mich war das Rennen sehr wichtig, denn es hat mir gezeigt, dass ich die Krankheit vollständig überwunden habe und bereit für den Ötztaler Radmarathon bin - mein Highlight des Jahres 2014.
 


1 Kommentar: