Sonntag, 1. Dezember 2013

Grundlagentraining bei Caramba

Bereits im Sommer 2012 hatte ich die Idee, alle Gemeinden im Bezirk Melk in einem Schwung mit dem Rennrad zu fahren. Die kürzeste Strecke zwischen allen 40 Gemeinden ist 243km lang mit 3100m Aufstieg - eine tolle Distanz für Grundlagenausdauertraining.
Weiters entstand die Idee, diese schöne Trainingsrunde bei Vollmond zu fahren.

Krummnußbaum - Golling an der Erlauf - Erlauf - Bergland - Petzenkirchen - Neumarkt an der Ybbs - Blindenmarkt - St. Martin - Ybbs an der Donau - Persenbeug - Hofamt Priel - Nöchling - Dorfstetten - St. Oswald - Yspertal - Laimbach - Pöggstall - Raxendorf - Weiten - Artstetten - Maria Taferl - Marbach an der Donau - Klein-Pöchlarn - Leiben - Emmersdorf an der Donau - Melk - Schönbühel - Dunkelsteinerwald - Loosdorf - Schollach - Hürm - Bischofstetten - Kilb - Texingtal - Kirnberg an der Mank - Mank - St. Leonhard - Ruprechtshofen - Zelking - Pöchlarn - Krummnußbaum

Fraglich war nur: Wer ist für so eine Aktion spontan zu begeistern?
Die Antwort war rasch gefunden: Unsere beiden Neuzugänge beim Team Caramba:

v.l.n.r.: Bruno, Beni, Pürsti - kurzes Posing in Hürm
Benjamin Schadner (24): Mein langjähriger Trainingspartner
Josef Pürstinger (40): Mein Arbeitskollege und Langstrecken-Extrem-Radfahrer
Was wäre das beste Team ohne einen motivierten Betreuer? Bruno unterstütze uns mit Motivation und warmer Suppe aus dem Begleitfahrzeug - großen Respekt für das Durchhaltevermögen!

Labestelle in Marbach mit warmer Suppe
Überquerung der Melker Donaubrücke um 0Uhr





















Wir starteten am 16.November um 18Uhr - beginnend mit Krummnußbaum - und waren bis 4Uhr morgens unterwegs um alle 40 Ortstafeln zu fotografieren :) Wir sind zwar schon 600km am Stück gefahren aber die Kälte und Dunkelheit haben die sonst so harmlos klingenden 243km ganz schön anstrengend gestaltet. Nach über 9h Fahrtzeit waren wir dann wieder in Krummnußbaum - schön wars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen