Sonntag, 1. Dezember 2013

Grundlagentraining bei Caramba

Bereits im Sommer 2012 hatte ich die Idee, alle Gemeinden im Bezirk Melk in einem Schwung mit dem Rennrad zu fahren. Die kürzeste Strecke zwischen allen 40 Gemeinden ist 243km lang mit 3100m Aufstieg - eine tolle Distanz für Grundlagenausdauertraining.
Weiters entstand die Idee, diese schöne Trainingsrunde bei Vollmond zu fahren.

Krummnußbaum - Golling an der Erlauf - Erlauf - Bergland - Petzenkirchen - Neumarkt an der Ybbs - Blindenmarkt - St. Martin - Ybbs an der Donau - Persenbeug - Hofamt Priel - Nöchling - Dorfstetten - St. Oswald - Yspertal - Laimbach - Pöggstall - Raxendorf - Weiten - Artstetten - Maria Taferl - Marbach an der Donau - Klein-Pöchlarn - Leiben - Emmersdorf an der Donau - Melk - Schönbühel - Dunkelsteinerwald - Loosdorf - Schollach - Hürm - Bischofstetten - Kilb - Texingtal - Kirnberg an der Mank - Mank - St. Leonhard - Ruprechtshofen - Zelking - Pöchlarn - Krummnußbaum

Fraglich war nur: Wer ist für so eine Aktion spontan zu begeistern?
Die Antwort war rasch gefunden: Unsere beiden Neuzugänge beim Team Caramba:

v.l.n.r.: Bruno, Beni, Pürsti - kurzes Posing in Hürm
Benjamin Schadner (24): Mein langjähriger Trainingspartner
Josef Pürstinger (40): Mein Arbeitskollege und Langstrecken-Extrem-Radfahrer
Was wäre das beste Team ohne einen motivierten Betreuer? Bruno unterstütze uns mit Motivation und warmer Suppe aus dem Begleitfahrzeug - großen Respekt für das Durchhaltevermögen!

Labestelle in Marbach mit warmer Suppe
Überquerung der Melker Donaubrücke um 0Uhr





















Wir starteten am 16.November um 18Uhr - beginnend mit Krummnußbaum - und waren bis 4Uhr morgens unterwegs um alle 40 Ortstafeln zu fotografieren :) Wir sind zwar schon 600km am Stück gefahren aber die Kälte und Dunkelheit haben die sonst so harmlos klingenden 243km ganz schön anstrengend gestaltet. Nach über 9h Fahrtzeit waren wir dann wieder in Krummnußbaum - schön wars!

Samstag, 12. Oktober 2013

Platz 3 (AK30) Wieselburger Stadtlauf 2013 (10km)

Team Caramba beim Wieselburger Stadtlauf

Platz 3 in der Alterklasse 30-40
 Nach der tollen WM in Italien, wollte ich es vor meiner 2-wöchigen Sportpause im November noch einmal wissen.
Wie im Mai dieses Jahres (wo ich mich gefragt hab ob ich als Radfahrer 5km unter 20min laufen kann) wollte ich mir das Ganze auf der doppelten Distanz (10km) anschaun. Ziel war hier <40min und wie gehabt vor der schnellsten Frau im Ziel zu sein.  
Ganze 2.5Wochen habe ich mich aufs Lauftraining konzentriert und fast komplett auf das Radfahren verzichtet. Die Umstellung war recht schwierig, sind doch meine Sehnen und Muskeln eine ganz andere Bewegung gewohnt. 
Heute in Wieselburg war der Tag der Wahrheit. Mit gemischten Gefühlen und einer schmerzenden rechten Wade stand ich natürlich im Team Caramba Trikot am Start neben der Vorjahressiegering. Schon in der ersten Runde (2km) habe ich gesehen, dass sie eine Spur zu langsam läuft und bin von da an alles alleine gelaufen. Begonnen habe ich auf den ersten beiden km mit einer Durchschnittspace von 3:45min/km was dann doch etwas zu schnell war. Die restlichen Runden konnte ich knapp unter 4min/km laufen und bin so schwer gezeichnet aber glücklich in 39min30sec ins Ziel gekommen. 
 
Der Blick auf die Ergebnisliste hat mich dann doch überrascht, dass ich mit dieser Zeit noch Platz 3 in meiner Altersklasse AK30 erreicht habe und nun einen größeren Pokal vom Laufen in der Vitrine stehen habe, als ich beim Bergzeitfahren in Pöchlarn bekam - irgendwie witzig.
Zielsprint nach 10km mit Puls 205

-> somit persönliche Ziele erreicht -> Hakerl drunter

Ab Mitte November gehts dann wieder richtig mit Radtraining los, um in der Saison 2014 ordentlich Gas geben zu können - ich freu mich drauf!
Vielen Dank für die moralische Unterstützung und das Anfeuern durch meine treue Freundin und Rennbegleitung Claudia und meinem Teamchef Bruno Dörfler mit Gattin!

 

Dienstag, 24. September 2013

WM der Amateure 2013 in Trento Italien


Nach einem krankheitsbedingten schlechten Start am Do im Time Trial konnte ich mich bis zum Road Race am So wieder gut erholen.

Frisch motiviert gings um 6Uhr morgens mit dem Shuttle Service vom Monto Bodone runter nach Trento wo um 8Uhr das Rennen startete. Das internationale Starterfeld der besten Amateure hat mich echt beeindruckt. Irgendwie witzig wenn man Leute aus den USA, aus Südafrika, Costa-Rica, Irland, Australien usw. am Berg überholen kann

Gleich nach dem Start wurde mir klar, dass das kein Spaziergang wird denn bei Radmarathons in Österreich bewegt sich das Feld in der Regel mit rund 42km/h - hier warens gleich mal 48km/h und mehr. Selbst im Windschatten war das zum Teil anstrengend. Ein ungewohnt hohes Niveau.

Die 115km lange Strecke hatte 3 Anstiege wobei der erste Anstieg mit nur rund 450m (ca. 2xMaria Taferl) brutal gefahren wurde - hier konnte ich gut mithalten indem ich tief im anaeroben Bereich fuhr. Der zweite Anstieg ist vergleichbar mit dem Jauerling (rund 900m Aufstieg) - hier fuhr ich mein eigenes Tempo mit 310W lt. SRM und konnte gleichmäßig und kräfteschonend rauffahren. Der dritte und letzte Anstieg mit Bergankunft (Monto Bodone) ist vergleichbar mit dem Großglockner und forderte mir einiges ab.

Nach 4h04min war ich dann froh, im Ziel zu sein.
Von 1600 der weltweit besten Amateure konnte ich mich mit Rang 275 unter den vorderen 20% einreihen und habe mein Ziel (erstes Drittel) übertroffen und bin sehr glücklich damit!


Bericht von Bernd





Montag, 16. September 2013

Bad Schallerbach

Diesmal am Start: Bernd, Philipp und Herwig
Das Wetter war auf unserer Seite, der kleine Kettenteufel leider nicht.
So kam es dass Bernd an einem der ersten Anstiege aus der Spitzengruppe gefallen ist 
und diese trotz grösster Anstrengung (30 min. am Limit) nicht mehr einholen konnte. Insgesamt haben wir aber mit den Plätzen 12, 20 und 25 (Herren2) gute Ergebnisse eingefahren. Vorallem in den jeweiligen Zielsprints haben wir unsere Stärken bewiesen und unsere Carambatrikots von keinem anderen verdecken lassen :)



Sonntag, 8. September 2013

Double Race Pöchlarn


Bergsprint und Einzelzeitfahren

Am Samstag 7.9.2013 war das Caramba Team beim Double Race des URC Pöchlarn wieder gut vertreten. Am Berg waren Bernd und Philipp am Start, im EZF kamen Bruno und Josef hinzu.

  
Bernd bei der Zielankunft des Bergsprints















Kern Herbert und Dörfler Bruno Urgesteine und Mitbegründer des ersten Pöchlarner Radclubs wurden in der Legendenwertung eigens prämiert. Obwohl das letzte gemeinsam bestrittene Rennen 20 Jahre her ist, trennte die Beiden am Ende gerademal eine lächerliche Sekunde.
Bernds erster Einsatz im Carambatrikot und gleich ein 3.Platz wenn das kein Einstand ist !!


Mittwoch, 21. August 2013

Kevin hat es wieder geschafft!




 1.Platz (EZF) 10 Km 34,6Km/h Schnitt!!
Wir wünschen Kevin viel Glück bei der Dänischen Meisterschaft in Lolland


Mittwoch, 31. Juli 2013

Selzthaler Radmarathon






Bei angenehmen 36 Grad




Strecke 80 km, Strecke = 82.0 km ca. 900 Hm ges.

1. 41 STINGLMEIER Alexander                       ÖAMTC Hrinkow Bikes            2:22:21.24
2. 129 WEDENHIN Heimo                                RC Austria-Email Kni                2:22:26.35
3. 263 DöRFLER Philipp                                  Caramba Team Austria                2:29:20.53
4. 70 BREITENBAUMER Ronald                    Caramba Team Austria                2:29:20.84
5. 38 LöSCHBERGER Johannes                      TSV Bauernbrot Pötz                   2:29:22.72
6. 72 KRAMMER Herwig                                 Caramba Team Austria                2:29:36.42
7. 83 STIPER Lukas                                          ARBÖ at2steel Bruck/                 2:30:04.78
8. 24 NEUBAUER Hannes                                Teamsport Logman                     2:40:41.12
9. 23 STERNAD Franz                                      Teamsport Logman                     2:40:41.15
10. 27 MARAT Joachim                                    Teamsport Logman                     2:40:41.19
11. 93 DIETHARDT Peter                                                                                    2:40:41.20
12. 203 LöSCHBERGER Sebastian                  TSV Bauernbrot Pötz                 2:41:22.89
 68 Starter davon ca.25 "motivierte"

                                                       Es ist doch noch belohnt worden,
                          dass wir uns den 7. platzierten (Lizenzfahrer) der ein sehr guter Einzelzeitfahrer ist, wie wir selbst gesehen haben "vom Hals geschafft haben"
Großer Dank an Ronny und Herwig für´s Teamwork !
Caramba Team West lässt grüßen
  Die 1. Gruppe war von Caramba stark vertreten


 Die "Verfolgergruppe"

Peugeotfahrer habens nicht leicht !